Weltfrauentag

Drei Frauen lachen
Image by StockSnap from Pixabay

Der Weltfrauentag erinnert an die Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht bzw. Frauenrechte im Allgemeinen. Der erste Weltfrauentag wurde 1911 ins Leben gerufen. Seit 1921 wird der Tag jährlich „gefeiert“ und seit 1975 findet er fest am 8. März statt.

Deshalb liebe Frauen, lasst uns heute ein bisschen feiern, wie toll wir sind. Wie stark wir sind. Wie viel wir leisten!!!

Da fallen mir zuerst die Mütter ein. Als Mutter komme ich nicht umhin demütig anzuerkennen, das Mütter einfach gigantisch sind. Allein die Geburt ist schon eine riesen Leistung. Wenn ich da an meinen Mann denke, der, wie die meisten Männer, schon bei einer Erkältung völlig in den Seilen hängt, dann kann ich nur annehmen, dass die meisten Männer wohl nicht im Stande wären eine Geburt zu meistern. Aber auch nach der Geburt: Wir teilen unseren Körper, geben unsere Milch, haben monatelang schlaflose Nächte und schaffen es trotzdem noch tagsüber den Haushalt zu schmeißen, die Kinder zu versorgen, dem Mann den Rücken freizuhalten, einzukaufen und und und. Und dabei spreche ich nur aus der Erfahrung mit einem Kind. Keine Ahnung, wie Mütter von mehreren Kindern oder Alleinerziehende das alles schaffen. Also liebe Mamies. Ein Hoch auf euch und uns. Ihr seid spitze und ohne euch würde vieles, vielleicht sogar das allermeiste, gar nicht funktionieren.

Eine weitere Gruppe Frauen leistet Großes: Zwischen 70 und 80% der Arbeitnehmer in Sozialen Berufen sind Frauen. Erzieherinnen, Krankenpflegerinnen, Altenpflegerinnen, Lehrerinnen etc. Warum eigentlich? Weil wir Frauen die empathischeren sind? Weil wir gerne mit Menschen arbeiten? Weil wir das Helfersyndrom in unserer DNA verankert haben? Weil uns an anderen gelegen ist? Weil wir belastbar und zäh sind? Laut Statistischem Bundesamt liegt der Frauenanteil im Gesundheitspersonal bei 75,6% (genauere Statistiken gibt es hier). Besonders in Zeiten von Corona, sind all diese fleißigen Helferinnen besonders wichtig und leisten einen riesen Beitrag dazu, dass das Gesundheitswesen trotz der aktuellen Situation am Laufen bleibt. KiTa-Kräfte setzten sich täglich dem Risiko aus, an Corona zu erkranken und entlasten außerdem die von der aktuellen Situation gezeichneten Eltern, die am Ende ihrer Belastbarkeitsgrenze stehen. Und die Lehrerinnen, die teilweise Online und Präsenzunterricht gleichzeitig vorbereiten, die jetzt noch mehr schauen, ob wirklich alle mitkommen, die digital aufs Abitur vorbereiten und irgendwie versuchen, den ganzen Unterrichtsausfall und die der Pandemie geschuldeten Wissenslücken wieder auszugleichen. Und alle anderen Frauen, die ihr in euren Berufen großes leistet! Ein Hoch auf euch. Ihr haltet unser System am Laufen!!!

Und schließlich unsere Herzensfrauen! Ich denke fast jede von uns hat eine beste und oder mehrere gute Freundinnen, vielleicht sogar eine oder mehrere Schwestern, eine Tante oder eine Cousine oder eine andere Frau, die euch am Herzen liegt, die euch zuhört, für euch da ist, der ihr alles erzählen könnt, die euch nicht verurteilt, die mit euch mitfiebert, mit euch lacht und mit euch weint. Die nachfragt wie es euch geht, die sich eure wichtigen Termine oder Prüfungen merkt, die euch versteht, auch wenn ihr euch selbst nicht mehr versteht. Mit der ihr stundenlang telefonieren könnt, und nachher fallen euch noch immer Sachen ein, die ihr noch fragen oder sagen wolltet. Frauen, zu denen ihr aufschaut, die euch Vorbilder sind, die euch Dinge beigebracht oder euch geprägt haben. Ein Hoch auf diese tollen Frauen, die unser Leben so sehr bereichern.

Und jetzt DU! Nimm Dir heute ein paar Minuten für Dich. Vielleicht sogar eine halbe Stunde. Mach Dir einen leckeren Kaffee/Tee, gönn Dir ein leckeres Stück Kuchen, ein Gläschen Sekt, geh eine Runde raus, mach ein bisschen Yoga oder lies ein gutes Buch. Was auch immer Dir gut tut. Nimm Dir die Zeit und feier‘ Dich. Klopf Dir wertschätzend auf die Schulter und sei stolz auf Dich. Du bist große Klasse!!!

Zum Schluss noch die kurze Anmerkung: Auch ihr Männer seid großartig. Das möchte ich hier gar nicht kleinreden. Aber heute, HEUTE sind wir Frauen dran.

Deshalb liebe Frau und Leserin: Cheers to you.+++

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s