Löwenzahn

Löwenzahnblumen Wiese

Yaay, endlich Wochenende? Hast du schon Pläne? Wie wäre es mit selbstgemachtem Löwenzahngelee? 🙂

Jedes Jahr, wenn der Löwenzahn blüht, kommt eine wohlgehütete und lebhafte Kindheitserinnerung in mir hoch: Denn über Jahre hinweg haben wir immer im Frühjahr einen Löwenzahnwettbewerb gemacht. Angetreten sind zehn bis fünfzehn Kinder aus der Nachbarschaft. Jedes Kind hatte einen Eimer und eine Stunde Zeit, um so viele Löwenzahnblütenköpfe wie möglich zu pflücken. Am Ende wurde gewogen, wer am meisten Blüten gesammelt hatte. Das Kind mit den meisten Blütenköpfen hatte gewonnen und bekam sogar einen kleinen Preis. Ich habe zwar nie gewonnen, aber Spaß hatte ich trotzdem.

Besonders flott ging das Pflücken, wenn man mit beiden Händen gleichzeitig die einzelnen Blüten zwischen Zeige- und Mittelfinger geklemmt und gepflückt hat. Aus dem Stängel der Blume quollen mit jeder knackend abgezupften Blüte kleine Milchtröpfchen, weshalb die Finger mit steigender Blütenzahl immer klebriger wurden.

Aus den gesammelten Blüten wurde dann Gelee gekocht, der auf dem alljährigen Dorffest verkauft wurde.

Als ich also vor ein paar Tagen bewusst die blühenden und strahlend gelben Löwenzahnblumen wahrgenommen habe, fiel mir sofort der Gelee ein. Tatsächlich kann ich mich noch nicht mal mehr genau an den Geschmack erinnern, außer, dass es eher dezent und natürlich süßlich geschmeckt hat. Trotzdem habe ich mich so sehr an dieser Erinnerung gefreut, dass ich fest entschlossen bin, aus den gelben Blüten einen Gelee zu kochen.

Bei meiner Recherche habe ich dann festgestellt, dass die Verarbeitung der Blüten zum Gelee zeitintensiver ist als ich damals wahrgenommen habe. Ich sah immer nur die fertigen Gläser und mir war gar nicht bewusst, wie viel Zeit unsere Mütter in die Herstellung gesteckt haben. Doch das soll mich nicht abhalten.

Probier es doch auch mal aus :).

Ps.: Vielleicht haben auch deine Kinder Spaß an der Aktion? Und du sorgst am Wochenende für ganz neues Unterhaltungsprogramm. Macht doch auch einen Wettbewerb draus, vielleicht auch noch mit anderen Familien?! Die Ergebnisse kann man sich ja zukommen lassen.

Viel Spaß beim Pflücken, Kochen und Genießen, beim Verschenken und Freude bereiten.

Hier sind zwei Rezepte zum Ausprobieren:

https://www.chefkoch.de/rezepte/1141581220439774/Loewenzahngelee.html

https://www.brigitte.de/rezepte/loewenzahn-gelee-11572852.html

Schönes Wochenende :). +++

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s